Herzlich Willkommen.

 

Ab Sonntag, 12.12.21. (3. Advent) gilt im Gottesdienst die 3G-Regel. Gottesdienstbesucher haben am Eingang also entweder einen Nachweis über ihren gültigen Impf- oder Genesenenstatus nachzuweisen bzw. ein aktuell gültiges negatives Testergebnis vorzulegen. Ein begrenztes Kontingent für Selbsttest unter Aufsicht ist in der Kirche vorhanden. (Dies gilt für alle Gottesdienstbesucher*innen ab 18 Jahren.)

AKTUELL – AKTUELL – AKTUELL – AKTUELL – AKTUELL – AKTUELL

Andacht

Liebe Leser/Innen
Jesus Christus spricht: „Wer zu mir kommt, den werde ich nicht abweisen.“ (Johannes 6,37). Ein Satz, der zunächst eigentlich genau so fromm wirkt wie jedeBild10 andere Jahreslosung zuvor. Aber dieses Jesuswort aus dem Johannes-Evangelium hat es für das Jahr 2022 ganz besonders in sich. Denn die politische Situation in Europa ist nach wie vor so, dass Menschen abgewiesen werden sollen. Regelrechte Streitereien zwischen den europäischen Staaten sind entbrannt, wer denn jetzt die Verantwortung für die Menschen hier und dort zu übernehmen hat. Noch immer vegetieren Menschen eingepfercht unter erbärmlichen Umständen an den Randgebieten unseres reichen, Ach-So-Aufgeklärten, Kontinents. Und – von dem Satz, den Angela Merkel 2015 gesagt hat, nämlich: „Wir schaffen das!“ ist kaum noch etwas übrig geblieben. Eher geben nun Politiker von sich, dass sich so etwas wie 2015 nicht wiederholen dürfe.

Und ganz sicher: An dem Umgang mit fliehenden Menschen wird sich auch in Zukunft so mancher Streit zwischen Politikern, Verwandten und Nachbarn entzünden. Und dabei ist es doch eigentlich so einfach, zumindest vom Grundsatz: Liebe deinen Nächsten. Egal, wer das ist. Und da kommt Jesus ins Spiel. Und sagt: „Wer zu mir kommt, den werde ich nicht abweisen.“
An dem Umgang mit Menschen wird sich nicht nur zeigen, wieviel von dem europäischen Versprechen von Grundrechten und so weiter wirklich ernst gemeint ist, sondern auch, wie ernst wir – jeder und jede von uns – Jesu Auftrag zur Nächstenliebe nehmen. Nicht abweisen, sondern: ansehen, ansprechen, aufnehmen. Das bedeutet Nachfolge Jesu Christi im Hier und Jetzt ganz konkret. Jeden einzelnen Tag. Gebe Gott uns allen Kraft und Segen dazu.
Ihr Pastor
Matthias Lefers